Häufige Fragen

Wer kann M-Kung-Fu trainieren?

Jeder kann M-Kung-Fu trainieren! Geschlecht, Alter und Vorerfahrung sind nicht wichtig. Jeder lernt in seinem persönlichen Tempo.

 

Gibt es durch M-Kung-Fu auch so große Verschleißerscheinungen (wie man es vom Kampfsport oder Leistungssport her kennt)?

Nein! M-Kung-Fu ist ein System von Bewegungen, die perfekt auf den menschlichen Körper abgestimmt sind. In unserem Training integrieren wir alte asiatische Weisheit mit dem Wissen moderner westlicher Sportmedizin und den Unterrichtsmethoden der pädagogischen Psychologie. Eine wissenschaftliche Studie, durchgeführt an der Universität Münster, beweist den gesundheitsverbessernden Effekt. Dies gilt für Haltung, Kraft, Motorik, Atmung, Gleichgewicht, Ausdauer und allgemeines Wohlbefinden ...

 

Wenn ich nur eine Kampfkunst oder Kampfsport erlerne, trainiere ich dann nicht einseitig - oder verliere ich nicht schnell das Interesse?

Das M-Kung-Fu-Training ist enorm vielseitig:

  • effektivste Selbstverteidigung
  • traditionelle Hand- und Waffenformen
  • Partnertechniken und Kampftechniken
  • Fitness und Körperbeherrschung 
  • Chi und Qi Gong ... uvm.

 

Muss ich mich vorher anmelden?

Nein. Komm einfach SPONTAN zu einem Training und mach mit! Es ist KEINE Voranmeldung notwendig. Wir freuen uns schon auf Deinen Besuch.

 

Wie sportlich muss ich sein um am Training teilzunehmen?

Mach Dir darüber keine Gedanken, sportlich gesehen holen wir jeden da ab wo er steht. Egal ob Du sonst nie Sport machst, Asthma hast oder ob Du eine Sportskanone bist, in unserem Training wirst Du individuell ausgebildet. 

 

Was muss ich beim ersten Training beachten?

Bitte schau unter Probetraining nach.