SC Greven 09Greven - Jugendliche

Für Jugendliche (14 - 17 Jahre) wird in Greven ein wöchentlicher Trainingtstermin angeboten:

Mittwoch 18.30 - 20.30 Uhr *

Schönefliethhalle bei Greven 09

Größere Karte anzeigen

Kung-Fu für Jugendliche

Kraft - Energie - Freude - ein gesunder starker Körper - am besten mit Freunden - und wenn ihr neben der Selbstverteidigung auch noch Lust auf Schwertkampf und Langstock habt, dann seit ihr bei uns genau richtig.

  • Verteidige dich und sei kein Opfer - werde Beschützer
  • Spaß und Freude in der Bewegung
  • Körperhaltungstraining - Rückenstärkung - Körperspannung
  • Disziplin und Power = Mut ist kein Zufall (Soziale Kompetenz)
  • Was wir nicht alleine schaffen, das schaffen wir zusammen!
  • Gesund und fair: Wir kämpfen zusammen (nicht gegeneinander)!

Koordination und Grundlagenmotorik
Disziplin, Konzentration und Aufmerksamkeit
Training Soziale Kompetenzen
Teamwork (was wir nicht alleine schaffen schaffen wir zusammen)
Kontrolle (über Emotionen und Situationen)
Balance (körperliches Gleichgewicht und emotionale Ausgeglichenheit)
Gedächtnis (Auswendiglernen und "konstruktivistische neuronale Netzwerke")
Körperliche Fitness durch gesunde Bewegung
Selbstbewusstsein, Selbstbehauptung und Selbstsicherheit
Steigerung der schulischen Fähigkeiten durch Schulung der Konzentration, Selbstmotivation, Selbstdisziplin und Fleiß
Steigerung von Kraft und Fitness für Körper, Geist und Seele
Umgang mit Gefahrensituationen - Verantwortungsbewusstsein

Kung Fu ist ein uraltes chinesisches Gesundheits- und Kampfsystem. Es gehört zu den aufregendsten kulturellen Entdeckungen die ein Mensch machen kann, der zum ersten Mal mit China in Kontakt kommt. Es ist ein Fitnessprogramm, das über die normale Fitness hinausgeht und dem daher keine körperlichen Grenzen gesetzt sind. Die Chinesen erkannten schon sehr früh, dass die Bewegungen des täglichen Kampftrainings Körper, Muskulatur, Immunsystem und auch das Chi auf vielfältige Weise stärken. Heute werden viele Bewegungen des Kung Fu dafür eingesetzt, um gezielt zur Behandlung von Krankheiten beizutragen.

Kung Fu ist ein choreographisches Programm, in dem Körper, Geist und Seele zu einer faszinierenden Einheit zusammenfließen. Durch die erhabene Schönheit der Bewegung findet auch ein erheblicher künstlerischen Ausdruck statt.

Mittlerweile werden diese Übungen nicht nur in China, sondern auch bei uns von jung und alt ausgeführt. Die Vielfältigkeit der verschiedenen Übungen hält für jeden das Passende bereit. Kung Fu – das ist das faszinierende Erbe einer Kultur, die schon in voller Blüte stand, als unsere eigene noch so jung wie ein Bambusspross war.

  • Kampftraining - effektive Selbstverteidigung - realer Kampf
  • Hand- und Fußtechniken - die besten Kombinationen
  • Funktionaler Muskelaufbau - Körperspannung -  Haltungsschulung -  Rückenstärkung
  • Traditionelle Klingenwaffen  (Dolch - Säbel - Schwert)
  • Traditionelle Kampf-Bewegungs-Formen, Kampf-Choreografie
  • "Raus aus der Opferrolle" - Verteidigung fängt im Kopf an
  • traditionelle chinesische Abhärtungsübungen, Atemtechniken, Chi-Aktivierung, Energiearbeit, innere Stärke
  • Training aller traditionellen Kung Fu Waffen
  • Prinzipien des Waffenkampfes - Evolution des Kampfes
  • Partnerformen (Kampf-Bewegungs-Formen mit dem Partner)
  • Partner-Waffenformen (Waffen-Kampf-Choreografie mit dem Partner)
  • Haltungstraining u. Rückenstärkung - Fitness u. Körperbeherrschung
  • Sicherheitskampf mit Schaumstoff-Waffen (Safety-Weapons)